Der Name unserer Insel steht

Lange haben wir überlegt, wie wir unsere neue Insel nennen würden.

Heute haben wir in der Projektleitung beschlossen den Namen der Insel auf

Jefferson Island festzulegen.

 

GP startet also mit einer neuen Insel, und einem Finalen Namen :)

Danke an alle Vorschläge die uns erreicht haben.

vollkrasses

Moderations Leitung
  • Gesamte Inhalte

    114
  • Donations

    0,00 € 
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    10

vollkrasses hat zuletzt am 3. Mai gewonnen

vollkrasses hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

150 Level 9

10 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über vollkrasses

Letzte Besucher des Profils

819 Profilaufrufe
  1. vollkrasses

    Rosenspiel.

    3
  2. vollkrasses

    Rosenspiel.

    IX
  3. vollkrasses

    Rosenspiel.

    IV
  4. vollkrasses

    Rosenspiel.

    Und die Rose geht an @Kate Black
  5. vollkrasses

    Rosenspiel.

    1
  6. vollkrasses

    Tabletop Spieleabend

    Eins Rasses schnuppert Unterhaltungswert ^^ Werd ich mir mal notieren.
  7. vollkrasses

    Meldung an die Hinterbliebenen

    .....Hallo.... ich habe gesucht und ich habe etwas gefunden. ..... Standort nach Gefangennahme ..... Widerstand sammelt sich ..... Aufnahmen vorhanden ..... Strauss auf der Ruine zu sehen! Informationsübertragung...........................abgeschlossen: .... ein alter Freund.
  8. vollkrasses

    Rosenspiel.

    9
  9. vollkrasses

    Rosenspiel.

    1
  10. vollkrasses

    Rosenspiel.

    5
  11. vollkrasses

    Meldung an die Hinterbliebenen

    Ich bin beeindruckt von Ihren Schreiben. Sie haben Mut und Entschlossenheit, das muss man Ihnen lassen. Anscheinend kann ich Ihnen den Tod einreden, wie ich will und Sie werden es nicht glauben. Nun gut, dann spielen wir mit offenen Karten, wobei ich das teilweise schon getan habe. Zu aller erst haben wir den Vater von Herr Strauss gejagt und entführt. Ihn haben wir zu den Briefen gezwungen, welche den Herren und Damen von Nameless zugesandt wurden. Ich habe gewusst, dass er auf die Einladung, seinen Vater vor der Hinrichtung zu retten, eingehen würde. Das er jedoch allein erschienen ist, hat mich verwundert. Nichtsdestotrotz hat er sein Ziel erreicht und seinen Vater befreit, was zum Teil Absicht meines Plans war, wenn auch nicht die Wunschlösung. Aber gut sein Vater ist sowieso schwach und für mich ohne Bedeutung. Er wird früher oder später von einem Agenten erledigt. Die Aufnahme, die Sie erhielten ist allerdings echt, nur das es sich dabei um die Gefallenen meiner Abteilung handelt. Strauss hat schon immer eine Hand für sauberes Vorgehen gehabt und das im Alleingang. Wie ich bereits erwähnt habe, hat auch er sich die ein oder andere Verletzung zugezogen und lebt gerade mit den dementsprechenden Folgen. Tja und damit haben Sie ihre Antwort. Er lebt... noch. Wir haben ihn in unserer Gewalt und werden sein Wissen aus ihm heraus quetschen. Allerdings macht er es sich nur unnötig schwer und schweigt, trotz des Drogeneinflusses und seines gesundheitlichen Zustands. Da er nicht reden möchte und lieber bis zu seinem endgültigem Tod leiden möchte, liegt es nun an Ihnen. Vielleicht zeige ich mich ja kooperativ, wenn Sie mir verraten wo er die Schriften und Pläne seines ehemaligen Mentors Mike McDethfigther versteckt hält. Mehr verlange ich zur Vollendung meiner Absichten nicht. Und nun werde ich die nächste Mischung meiner kleinen Schätzchen an ihm ausprobieren. Wenn er schon nicht redet. gez. Reyes
  12. vollkrasses

    Rosenspiel.

    2
  13. vollkrasses

    Rosenspiel.

    2
  14. vollkrasses

    Meldung an die Hinterbliebenen

    Verehrte Damen und Herren, ich kann beziehungsweise darf Ihnen, wie bereits erwähnt, keine genauen Materialien zur Rekonstruierung des Todesfalls zeigen. Was ich Ihnen aber aushändigen darf ist diese Aufnahme ein paar Stunden nach dem Gefecht.
  15. vollkrasses

    Meldung an die Hinterbliebenen

    Sehr geehrte Frau Blair, das Leben ist vergänglich. Auch wenn es Sie nicht freut, muss ich anmerken, dass ich den General sehr wohl gekannt habe, auch wenn ich ihn vor einigen Jahren aus den Augen verloren habe. Ich bin lediglich im Geheimdienst der Allian tätig und war unter anderem derjenige, welcher den Schriftverkehr zwischen Herr Strauss und seinem Vater in Gefangenschaft aufrecht gehalten hat. Inwiefern er ihnen von seinen Plänen erzählt hat, wissen nur Sie selbst oder sein letzter verbliebener Bruder, vielleicht auch seine Frau. Aber um es vorweg zu nehmen. Er versuchte seinen Vater vor der Hinrichtung zu retten, von welcher dieser in dem letzen Brief zwischen den beiden berichtet hatte. Für weitere Angaben dieserseits benötige ich die Zustimmung des Rates oder eines Familienangehörigen. Ansonsten sind mir diesbezügliche Aussagen verboten. Sie leiden nicht allein Frau Blair. Auch uns hier vor Ort hat es schwer genug getroffen. Sie haben mein aufrichtiges Beileid. gez. Jack Reyes Oberleutnant - Geheimdienstvorsitzender der Allianz